Nächster "Walk for Freedom": 14. OKTOBER 2023

Der Walk for Freedom findet am Samstag, 14. Oktober 2023 in über 500 Städten und 50 Ländern der Welt statt und ist ein Tag des globalen Bewusstseins und der lokalen Aktion im Kampf gegen den Menschenhandel.

Sei dabei, wenn wir wieder auf die Strassen gehen, um in einer stillen Einerkolonne für Gerechtigkeit und Freiheit einzustehen und so auf die Millionen Männer, Frauen und Kinder aufmerksam zu machen, die heutzutage von Menschenhandel betroffen sind.

Der Walk for Freedom 2022 fand in folgenden Städten der Schweiz statt:

Zürich

Bern

Newsletter Anmeldung

Basel

Luzern

IMPRESSIONEN WALK FOR FREEDOM Bern 2021

Volunteer: Möchtest du am Walk in Bern mitwirken?

Eine grosszügige und freiwillige Unterstützung vieler Personen macht den Walk for Freedom möglich.

Sklaverei ist nicht Geschichte

Laut aktuellen UN-Schätzungen leben mittlerweile rund 40 Millionen Menschen in modernen Formen von Sklaverei – ein Viertel davon sind Kinder. Aber nur ein Prozent der Opfer wird jemals gerettet. Menschenhandel gibt es auch in der Schweiz, nicht nur in fernen Ländern. Hier und in Europa vor allem in Form sexueller Ausbeutung und Ausbeutung von Arbeitskräften.
In Bern findet der Walk for Freedom bereits zum fünften Mal statt. 2021 gingen rund 150 Personen in Bern auf die Strasse.

MENSCHENHANDEL

… ist moderne Sklaverei: Menschen werden unter Zwang in der Prostitution, als Arbeitskraft oder in der Bettelei ausgebeutet. Von Menschenhandel wird gesprochen, wenn jemand durch Gewalt, Täuschung, Drohung oder Nötigung angeworben, vermittelt und ausgebeutet wird (fedpol).  
… ist das zweitprofitabelste Geschäft der Welt nach dem Drogen- und Waffenhandel (A21).
…weltweit sind 25 Millionen Menschen von moderner Sklaverei betroffen. (ILO)
…die Schweiz ist als Transit- und Destinationsland von Menschenhandel und Ausbeutung betroffen (Act212).
… Die Schätzungen der Opferzahlen in der Schweiz beginnen bei 2’200 bis zu 9'200 Betroffenen (Bundesamt für Justiz). Die Dunkelziffer ist hoch.

SEXUELLE AUSBEUTUNG

In der Zwangsprostitution wird eine Person gezwungen, getäuscht oder genötigt, eine sexuelle Handlung zu tun. Auch das pornografische Darstellen und die Herstellung von pornografischem Material ist sexuelle Ausbeutung, sofern dies unter Zwang geschieht.

ARBEITSAUSBEUTUNG

Die Ausbeutung und Gewalt gegenüber Arbeitskräften reichen von keiner oder sehr schlechter Bezahlung, Essensentzug, psychischer Misshandlung, fehlender Freizeit, Isolation bis hin zu Körperverletzung und sexueller Gewalt.

KINDERHANDEL

Kinderhandel bedeutet den Transport eines Kindes an einen anderen Ort, die Übergabe an eine Drittperson oder die Entgegennahme eines Kindes mit dem Ziel, das Kind auszubeuten.

ORGANHANDEL

Handel mit menschlichen Organen bedeutet, aus Organspenden einen finanziellen Gewinn oder einen anderen Vorteil zu erhalten.

Quelle: A21 / SKPPSC

A21 CAMPAIGN

Human trafficking is slavery.

A21 ist eine weltweit agierende Non-Profit-Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschenhandel abzuschaffen – durch Öffentlichkeitsarbeit, Intervention und Versorgung der Opfer. Derzeit ist die Organisation in 17 Ländern tätig. A21 bekämpft moderne Sklaverei indem sie Betroffene erreicht, rettet und im Ausstiegsprozess unterstützt und begleitet.

SKLAVEREI EXISTIERT IMMER NOCH.

AKTIV WERDEN

WAS KANN ICH TUN?

WEITERFÜHRENDE LINKS

Auch T-Shirts können die stumme Einerreihe👕

Nach diesem Motto haben wir am 17.10.20 in der Berner Altstadt auf Menschenhandel aufmerksam gemacht. Der Walk for Freedom fand dieses Jahr wegen Covid-19 nicht wie üblich statt.

Ganz ohne wollten wir es aber nicht belassen. Deshalb entschieden wir uns dafür, dieses Jahr T-Shirts und Poster sprechen zu lassen. Sie vermittelten in einer Einerreihe mit der Länge von ca. 100 Metern die deutliche Botschaft: Menschenhandel existiert und wir sind dagegen.

Mehr als "nur" eine Maske - NOVOICE

Kaufe eine Maske und werde zur Stimme für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution.

Die Masken wurden an geschützten Arbeitsplätzen von Kitepride in Tel Aviv durch ehemalige Opfer des Menschenhandels und Zwangsprostitution produziert.

IMPRESSIONEN BISHERIGE WALKS (2016 - 2019)

ABOUT US

Hinter dem Walk for Freedom Bern steht ein Team aus jungen Menschen aus der Region Bern, die sich ehrenamtlich gegen Menschenhandel engagieren.

DANK AN UNTERSTÜTZENDE:

Damit der Walk for Freedom Bern in dieser Form möglich ist, sind wir auf finanzielle Ressourcen angewiesen. Deshalb danken wir insbesondere der Ostmission, der Reformierten Kirche BEJUSO und fedpol, die uns grosszügig unterstützen.

ANFRAGEN / PRESSE:

KEIN UPDATE VERPASSEN: 

All Rights Reserved © 2020